Autoslalom Landesmeisterschaft Laas 22.07.2018

Updated: Jul 26, 2018

Sonnenschein, volles Haus, spannender Motorsport, Heimrennen der Motorsportgemeinschaft


Trotz der sehr schlechten Wetterprognosen lud die Motorsportgemeinschaft am Sonntag 22. Juli bei weitestgehend blauem Himmel und strahlendem Sonnenschein zum hauseigenen Autoslalom im Rahmen der Landesmeisterschaft Südtirol in der Industriezone von Laas ein.


Der Startschuss fiel bereits um 9:00 Uhr, auch wenn zu Beginn die Stromversorgung ihren Dienst nicht ordnungsgemäß verrichten wollte.

Im Laufe des Tages gingen in den verschiedenen Klassen für Einsteiger, Serien-, modifizierte- und Eigenbaufahrzeuge etwa 40 Fahrer sowie in den verschiedenen Go-Kart Klassen etwa 15 Fahrer an den Start.

Im Vergleich mit den anderen Kursen ist der Slalom in Laas traditionell etwas schneller gesteckt, die Piloten waren begeistert. Bis am Abend um 19:00 Uhr kämpften sie um die besten Zeiten in ihrer Klasse und um die Krone für die Tagesbestzeit.


Die Piloten der Motorsportgemeinschaft konnten im Laufe des Tages mehrere gute Podest Platzierungen erzielen.


Tobias Wegmann in der Klasse für Go-Karts 125 mit Schaltung verblüffte alle. Trotz einem Jahr Pause, nahm er am Heimrennen teil und erreichte prompt den Sieg. Ebenso fuhr er die schnellste Zeit im Gesamtklassement der Go-Karts ein.

Für Markus Schuster bedeutete dies einen Einbruch seiner Siegesserie, er komplettierte das Podium auf dem dritten Platz, hinter Benno Unterholzner vom Racing Team Meran (RTM).


Lokalmatador Kevin Lechner mit seinem BMW M3 konnte sich gleich in zwei Klassen einen Podiumsplatz sichern. In der Klasse 8 für präparierte Fahrzeuge sicherte er sich hinter Harald Freitag vom RTM, und vor dem Bergspezialisten Rudi Bicciato vom Rennstall Mendel den zweiten Platz. In der Klasse 9 für Eigenbaufahrzeuge erreichte er den dritten Rang.


Roland Oberdörfer startete ebenfalls in zwei Klassen mit zwei unterschiedlichen Fahrzeugen. In der Einsteigerklasse konnte er mit seinem VW Polo GTI den dritten Platz erreichen.


Unser Altmeister Josef Pedross nahm mit seinem Citroen Saxo in der Klasse 3 für modifizierte Serienfahrzeuge bis 1600 ccm teil. Fulminant fuhr er seinen Mitstreitern davon und konnte mit fast einer Sekunde Vorsprung den ersten Platz erreichen.


Die Krone für den Tagessieg holte sich wie zu erwarten der Favorit und amtierende Landesmeister Markus Tumler vom RTM mit seinem Fiat 126 Proto.

Alle Ergebnisse finden sich hier: Gesamtwertung Autoslalom Laas 2018

Wir bedanken uns bei allen Unterstützern, der Gemeinde von Laas, den Firmen Hoppe und Alpe für die zur Verfügungstellung der Plätze, Lechner und Rieger Transporte, sowie allen freiwilligen Helfern.



  • Facebook Social Icon

Motorsportgemeinschaft Vinschgau - MSGV